Diese Seite wird bearbeitet und steht bald für Sie bereit.


Die trinkkontor Burmeister ist der Getränkespezialist im Norden. Als Vollsortimenter beliefern wir die Gastronomie, Hotellerie sowie Betriebe aller Art mit einem vielfältigen Sortiment alkoholischer und nicht-alkoholischer Getränke. Darüber hinaus sind wir Ihr Ansprechpartner für umfangreiche Dienstleistungen rund um die Gastronomie. Die trinkkontor Burmeister steht für Zuverlässigkeit und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die uns auszeichnen. Als mittelständisches Unternehmen können wir schnell und flexibel auf die Anforderungen des Marktes reagieren. Den Vorteil haben Sie, als unser Kunde und Partner. Die trinkkontor Burmeister ist präsent in Schleswig-Holstein und Hamburg. Mit unserem Standort in Elmshorn sowie diverse Abholmärkte der Marke „Mr. Drink“ haben wir uns klar als regionaler Anbieter positioniert.

trinkkontor
Burmeister GmbH & Co. KG

Lönsweg 3
2335 Elmshorn
T: 04121 42 68 - 0
F: 04121 42 68 - 19

Mitarbeiter Kontakte
Mr. Drink Heide
Waldschlösschenstr. 95
25746 Heide
T: 0481 1699

Mr. Drink Ahrensburg
Brückenstraße 1
22926 Ahrensburg
T: 04102 31723

Rechtliches


Impressum
trinkkontor Burmeister GmbH & Co. KG

Lönsweg 3
25335 Elmshorn
Schleswig-Holstein (SH)
Deutschland (DE)
Fon:   +49 (0)4121 42 68 0
Fax: +49 (0)4121 42 68 19
Mail:  info.tke@trinkkontor.de
Web:   www.tkb.trinkkontor.de

Sitz in Elmshorn
Registergericht Elmshorn
HRA 1754
Geschäftsführung:
Detlev Fiedler
USt-IdNr. DE 192625462

Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten, die sorgfältig geprüft wurden, sind unverbindlich. Wir übernehmen für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein. Links auf andere Internetseiten werden nicht permanent kontrolliert. Somit übernehmen wir keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten und Webseiten, auf die verwiesen wird. Wir distanzieren uns ausdrücklich vom Inhalt dieser Seiten, die auch keine Empfehlung unsererseits darstellen.

Urheberrechte und sonstige Sonderschutzrechte:
Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Es darf eine Kopie der Informationen der Internetseiten auf einem einzigen Computer für den nicht-kommerziellen und persönlichen internen Gebrauch gespeichert werden. Grafiken, Texte, Logos, Bilder, Programmcode usw. dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch die trinkkontor Burmeister GmbH & Co.KG vervielfältigt, kopiert, geändert, veröffentlicht, versendet, übertragen oder in sonstiger Form genutzt werden. Bei genannten Produkt- und Firmennamen kann es sich um eingetragene Warenzeichen oder Marken handeln. Die unberechtigte Verwendung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen sowie zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.

Haftung:
Die trinkkontor Burmeister GmbH & Co.KG haftet nicht für Schäden insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungs-Ausschluss nicht. Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der trinkkontor Burmeister GmbH & Co.KG unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand in Elmshorn.

Bildlizenzen:
trinkkontor Burmeister ist ein eingetragene Wort-Bildmarke
Design und Realisierung:
pms werbeagentur
Hüttenallee 183
47800 Krefeld
Web: pms-werbeagentur.de
Fon: +49 21519318933
Mail: kontakt@pms-werbeagentur.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Getränkegroßhandels


AGB downloaden

1. Allgemeine Geschäftsbeziehungen mit uns oder unseren Abnehmern regeln sich nach den nachstehenden Bedingungen. Die Unwirksamkeit eines Teiles der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist auf die Gültigkeit ihres sonstigen Inhalts ohne Einfluss. Alle unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Sie gelten als angenommen, wenn schriftliche Bestätigung erteilt bzw. die Lieferung ausgeführt ist.

2. Eingehende Bestellungen werden im Rahmen unserer üblichen Geschäftszeit erledigt. Erfolgt die Lieferung außerhalb der üblichen Geschäftszeiten werden zusätzliche Kosten berechnet. Von uns nicht zu vertretende Lieferschwierigkeiten berechtigen den Abnehmer nicht, vom Vertrag zurückzutreten oder Regressansprüche geltend zu machen.

3. Die Waren werden in einwandfreier Beschaffenheit geliefert, Beanstandungen hinsichtlich der Menge der gelieferten und zurückgenommenen Gebinde (Voll- und Leergut) sowie der Arten und Sorten der gelieferten Waren sind unverzüglich bei Empfang geltend zu machen. Sonstige Reklamationen sind unverzüglich nach Feststellung des Mangels vorzutragen. Nach Ablauf von 14 Tagen seit der Lieferung sind sämtliche Reklamationen ausgeschlossen. Trübbier wird bei berechtigten Reklamationen nur bei Rückgabe von mehr als 50% der Füllmenge des trüben Bieres ersetzt, und zwar mengenmäßig in Höhe der Rückgabe. Bei festgestellten Mängeln, die zu unseren Lasten gehen, sowie bei Rückbier kann der Käufer Ersatz der Ware in Form der Nachlieferung verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, wir, unsere gesetzlichen Organe oder Erfüllungsgehilfen handeln vorsätzlich oder arglistig. In diesem Umfang haften wir ferner für jedwedes Verschulden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit. Mängel, die durch unsachgemäße Lagerung und Behandlung der Waren beim Käufer entstehen, gehen zu dessen Lasten.

4. Die Lieferungen erfolgen nach unserer jeweils gültigen Preisliste und frei Haus (Anlieferungsstelle = Adresse). Zusätzliche Transportleistungen unserer Mitarbeiter gehen auf Risiko des Käufers.

5. Die Zahlung aller Rechnungen hat sofort bei Lieferung bar und ohne jeden Abzug zu erfolgen. Schecks und Bankeinzüge gelten erst nach erfolgter Einlösung als Zahlung. Eine andere Zahlungsweise bedarf besonderer Vereinbarung. Bei Zahlung durch Scheck, Banklastschrift oder Wechsel gilt die Zahlung als mit dem Zeitpunkt der Gutschrift erfolgt. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen in banküblicher Höhe zu berechnen, sowie eine andere Zahlungsweise zu widerrufen und auf Rechnungsausgleich sofort bei Lieferung in bar und ohne jeden Abzug umzustellen. 6. Paletten, Kisten, Mehrweg-Flaschen, Fässer usw. (mit Ausnahme aller Einweggebinde) werden dem Käufer nur leihweise bzw. als Sachdarlehen überlassen.

Für Mehrweg-Flaschen, -Kisten und Fässer wird Pfandgeld nach den jeweils gültigen Sätzen erhoben; es ist zugleich mit der Rechnung zu bezahlen. Der Käufer ist zur Rückgabe des Leerguts in ordnungsgemäßem Zustand verpflichtet. Nicht zurückgegebenes Leergut ist zum Wiederbeschaffungspreis zu bezahlen. Das Pfand wird dabei abgerechnet. Wir sind zur Führung eines Pfandkontokorrents berechtigt, dem dann der Käufer binnen einer Frist von 14 Tagen nach Zugang zu widersprechen hat. Nach Ablauf der Frist trägt der Käufer die Darlegungs-und Beweislast dafür, dass der Pfandsaldo unrichtig ist.

7. Der Empfänger von Kohlensäure ist verpflichtet, die Kohlensäureflaschen nach Entleerung unverzüglich zurückzugeben. Nach dem zweiten Monat ab Lieferungsdatum wird die handelsübliche Miete berechnet. Wird nach Ablauf von 24 Monaten oder bei Beendigung der Geschäftsbeziehung die Kohlensäureflasche nicht zurückgegeben, wird der Wiederbeschaffungspreis berechnet. Wir sind zur Führung eines Pfandkontokorrents berechtigt, dem dann der Käufer binnen einer Frist von 14 Tagen nach Zugang zu widersprechen hat. Nach Ablauf der Frist trägt der Käufer die Darlegungs-und Beweislast dafür, dass der Pfandsaldo unrichtig ist.

8. Die gelieferten Waren bleiben bis zur restlosen Bezahlung aller aus der Geschäftsverbindung bestehenden Forderungen Eigentum des Verkäufers. Bei laufender Rechnung gilt der Eigentumsvorbehalt als Sicherung der Saldenforderungen (Kontokorrentvorbehalt). Der Käufer hat dem Verkäufer unverzüglich mitzuteilen, wenn Dritte ein Recht an der Vorbehaltsware geltend machen. Verarbeitet der Käufer die Ware, so erfolgt die Verarbeitung für uns derart, dass wir als Hersteller im Verkehrssinne gem. § 950 BGB anzusehen sind, also in jedem Zeitpunkt und Grad der Verarbeitung an den Erzeugnissen Eigentum haben oder erwerben. Sollte trotzdem durch die Verarbeitung unser Eigentum untergehen und der Käufer Eigentum erwerben, so gilt als vereinbart, dass das Eigentum im Augenblick des Erwerbes durch den Käufer von diesem direkt auf uns übergeht, wobei auch hier die Verpflichtung des Käufers zur unentgeltlichen Verwahrung besteht oder der Käufer, soweit erforderlich, Herausgabeansprüche gegen Drittverwahrer hiermit bereits an uns abtritt. Der Käufer ist berechtigt, die Ware im normalen Geschäftsgang zu veräußern, sowohl vor, als auch nach Be- oder Verarbeitung. In diesem Fall gilt als vereinbart:

a) die Forderungen des Käufers aus dem Weiterverkauf der Vorbehaltsware werden bereits jetzt an uns abgetreten und zwar gleich, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung oder ob sie an einen oder mehrere Abnehmer verkauft wird;
b) für den Fall, dass die Vorbehaltsware vom Käufer zusammen mit anderen, nicht uns gehörenden Waren verkauft wird, gilt die Abtretung der Kaufpreisforderungen des Weiterverkaufs nur in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware im Zeitpunkt der Lieferung;
c) wird die Vorbehaltsware nach Verarbeitung, insbesondere nach Verarbeitung mit anderen, nicht uns gehörigen Waren weiterverkauft, so gilt die Abtretung nur in Höhe der Vorbehaltsware;
d) wird die Vorbehaltsware vom Käufer zur Erfüllung eines Werk- oder Liefervertrages verwandt, so wird die Forderung aus dem Werk- und Werklieferungsvertrag in gleichem Umfang im Voraus an uns abgetreten, wie es vorstehend für die Kaufpreisforderung bestimmt ist;
e) wir sind zur Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes gemäß vorstehenden Regelungen ohne formellen Rücktritt vom Vertrag befugt, wenn über das Vermögen des Käufers Antrag auf Eröffnung des Konkurs- oder Vergleichsverfahrens gestellt wird, ein Scheck oder Wechsel nicht eingelöst wird, die Zwangsvollstreckungen in das unbewegliche Vermögen erfolglos verläuft, der Käufer ganz oder teilweise in Zahlungsverzug gerät und wir in der Mahnung oder zuvor auf die Rücknahme hingewiesen haben oder sonst wie die Vermögenslage die Realisierung unserer Forderungen gefährdet.

9. Erfüllungsort und Ort des Gerichtsstandes ist für Vollkaufleute Halle/Westf.

10. Nach § 144 der Abgabenordnung werden alle getätigten Umsätze mit unseren Kunden aufgezeichnet.

11. Wir weisen darauf hin, dass Ihre personenbezogenen Daten, um einen ordnungsgemäßen Geschäftsablauf zu gewährleisten, per EDV verarbeitet werden. Nach § 26 des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) sind wir verpflichtet Sie von der ersten Speicherung bzw. Übermittlung in Kenntnis zu setzen. Wir tun dies auf diesem Wege, so dass weitere Benachrichtigungen nicht mehr erfolgen.

12. Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen. Die unwirksame Bestimmung ist vielmehr durch eine zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Streben der Parteien am nächsten kommt.